Neuigkeiten
14.10.2020, 14:04 Uhr
Sanierung im Norden der Altmark
L 12 bei Drüsedau wird erneuert
 
Landesstraße (L) 12 zwischen Drüsedau (Landkreis Stendal) und der Bundesstraße (B) 189 wird saniert.
„Das Land Sachsen-Anhalt stellt rund 245.000 Euro für die Fahrbahnerneuerung des wichtigen Zubringers in der Altmark bereit“, sagte Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Sanierungsarbeiten.
Gut fünf Wochen soll die Maßnahme dauern. Solange muss der rund zwei Kilometer lange Abschnitt der L 12 voll gesperrt werden. Der Verkehr wird derweil – aus Richtung Norden kommend – über die B 190 bis zum Abzweig der Kreisstraße (K) 1015 und weiter nach Losse geführt. Von hier aus geht es bis zur L 12, über die Drüsedau westlich zu erreichen ist.
Der Durchgangsverkehr fährt weiter auf der K 1072 nach Dequede-Krevese bis zur L 9 in Richtung Osterburg und hier wieder auf die B 189 (Gegenrichtung analog).
Die Zufahrt zum Forsthaus Barsberge ist von Drüsedau aus jederzeit gewährleistet.
Quelle MLV LSA