Neuigkeiten
11.08.2020, 17:19 Uhr
Bismarck-Museum erhält Finanzspritze vom Land
Kulturstaatssekretär besucht Schönhausen
 

Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger besuchte das Bismarck-Museum in Schönhausen. Hintergrund des Besuchs waren die Probleme bei der personellen Absicherung des Museumsbetriebs zu den Öffnungszeiten. Bürgermeister Jürgen Mund und der Landtagsabgeordnete Chris Schulenburg (CDU) machten vor Ort deutlich, dass die Gemeinde Schönhausen die Unterhaltung des Museums nicht allein stemmen kann und auf Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt angewiesen ist. „Das Museum hat eine überregionale Bedeutung für das Land Sachsen-Anhalt, deshalb muss der bestehende Kooperationsvertrag zukünftig angepasst werden, damit die Gemeinde eine langfristige und finanzielle Sicherheit hat“, erklärte Chris Schulenburg beim Besuch.

Auf Grundlage des Kooperationsvertrages unterstützt das Land die Otto-von-Bismarck-Stiftung jährlich mit 65.000 € bei der politisch-historischen Bildungs- und Vermittlungsarbeit im Bismarck-Museum Schönhausen. Da diese Mittel jedoch nicht mehr ausreichen und um den Standort zu stärken, erhält die Stiftung im Jahr 2020 hierfür sowie für die Öffnung des Museums zusätzliche Mittel. Geplant waren ursprünglich weitere 65.000 €, aber aufgrund der coronabedingten Schließung reduzieren sich die Mittel auf ca. 43.000 €. Die Maßnahme ist im Sinne der Stärkung einer der strukturschwächsten Regionen Deutschlands und der Demokratiebildung im besonderen Landesinteresse. Mit der zusätzlichen Unterstützung ist sichergestellt, dass das Museum zu den Öffnungszeiten eine personelle Betreuung gewährleisten kann.

 

Bilderserie