Neuigkeiten
24.09.2018, 11:06 Uhr
Übergabe des neuen Deichabschnittes
Mehr Sicherheit für Elbe-Havel-Winkel und Fischbeck
 

Der neue Elbe-Deich bei Fischbeck ist fertig. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) übergab den 7 Kilometer langen Abschnitt zwischen Jerichow und der Elbebrücke Tangermünde. Am 10. Juni 2013 war bei Fischbeck der Deich gebrochen. Rund 150 Quadratkilometer des Elbe-Havel-Winkels wurden geflutet. Der etwa 70 Meter lange Riss war mit versenkten Schiffen geschlossen worden. Der neue Deichabschnitt hat 31,5 Millionen Euro gekostet und entspricht der DIN-Norm. Bis 2020 sollen alle Deiche in Sachsen-Anhalt diesem Standard genügen. Seit 2002 wurden rund 940 Millionen Euro in den Hochwasserschutz investiert, bis 2023 sind weitere 500 Millionen Euro eingeplant. „In Sachsen-Anhalt hat Hochwasserschutz Priorität“, sagte Haseloff bei einem Bürgerfest an der Deichbruchstelle, das auch der CDU-Landtagsabgeordnete Chris Schulenburg besuchte. „Ich freue mich, dass die Menschen in Fischbeck und dem Elbe-Havel-Winkel nun ruhiger schlafen können, das ist eine enorme Investition in die Sicherheit“, sagte Schulenburg.

 
Bilderserie