Neuigkeiten
27.08.2018, 11:23 Uhr
Spatenstich A14 bei Lüderitz
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) begrüßt
 

Bundesautobahn 14 erreicht die Altmark - Spatenstich für weiteres Teilstück zwischen Dolle und Lüderitz 

Die Fahrzeit zwischen Magdeburg und Stendal verkürzt sich ab 2022. Bis dahin soll das Teilstück der Bundesautobahn 14 zwischen Dolle und Lüderitz fertig sein. Zum Spatenstich des ersten Abschnittes, der durch die Altmark führt, waren unter anderen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sowie Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) gekommen. Das Mega-Projekt A14 sei ein kräftiges Infrastruktur-Upgrade für die Region, sagte Bundesverkehrsminister Scheuer. Der 14,83 Kilometer lange Abschnitt kostet 124,5 Millionen Euro. Neben Lärm-, Irritations- und Kollisionswänden werden 18 Brücken gebaut. „Die A14 erreicht bald den Norder der Altmark, das ist eine gute Nachricht für die Region“, sagte der Landtagsabgeordnete Chris Schulenburg (CDU). „Nun müssen auch die fehlenden Teilstücke der A14 und die Querverbindung zur A39 in Niedersachsen ohne weitere Verzögerungen vorangetrieben werden.“

 
Bilderserie