Neuigkeiten
09.07.2018, 13:37 Uhr
Besserer Hochwasserschutz für Sandau
Erster Abschnitt des rückverlegten Deiches fertig
 

Die Sandauer können ruhiger schlafen. Mit der Einweihung des rückverlegten Deiches „Sandau Nord“ ist ein wichtiger Bauabschnitt im Hochwasserschutz erledigt. Bis 2021 soll auch die Rückverlegung der Deiche „Sandau Süd“ und Ortslage Sandau abgeschlossen sein. Im Rahmen des Nationalen Hochwasserschutzprogramms investiert der Bund im Raum Sandau insgesamt 28 Millionen Euro. Als Reaktion auf die Elbeflut von 2013 bekommt der Fluss mehr Platz. Insgesamt sollen 180 Hektar sogenannter Retentionsraum entstehen. Sie sei hocherfreut, „dass die Arbeiten zur Verbesserung der Hochwassersicherheit in Ihrer Region weit fortgeschritten sind“, sagte Sachsen-Anhalts Umweltministerin Claudia Dalbert bei der Einweihung. Ganz in der Nähe sind außerdem die Deichrückverlegungen Klietz-Schönfeld Nord und Süd sowie der Polder Klietz – Schönfeld in Planung. „Der Hochwasserschutz für den Elbe-Havel-Winkel ist auf einem sehr guten Weg, dadurch sind für den Ernstfall besser gewappnet“, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Chris Schulenburg.