Neuigkeiten
23.05.2018, 21:33 Uhr
Osterburger Bahnhof soll saniert werden
Verkehrsminister Thomas Webel stellt Fördermittel in Aussicht
 

Rückenwind für eine Sanierung des Bahnhofs Osterburg. Das Gebäude, das derzeit nicht genutzt wird, ist in Privatbesitz. Nun gibt es seitens der Stadt Überlegungen, den Bahnhof zu kaufen und wieder nutzbar zu machen – beispielweise für Arztpraxen. Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel, der den Bahnhof mit dem Landtagsabgeordneten Chris Schulenburg, Bürgermeister Nico Schulz und Ortsbürgermeister Klaus-Peter Gose (alle CDU) besuchte, stellte für Kauf und Sanierung bis zu 80 Prozent Fördermittel in Aussicht. „Das wäre gut für Osterburg“, sagte Chris Schulenburg. „Der Bahnhof prägt das Bild der Stadt entscheidend, denn er ist das Eingangstor für viele Besucher der Hansestadt“