Neuigkeiten
11.05.2017, 21:17 Uhr
Landesförderung für den Landkreis Stendal
Teilhabeförderung
Förderbescheid an Landrat Carsten Wulfänger übergeben

Land fördert Teilhabemanagement im Landkreis Stendal

 

Stendal. Zwei Teilhabemanager werden im Landkreis Stendal an der Verwirklichung der Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen mitarbeiten. Das Land fördert die Arbeit mit knapp 445.000 Euro. Den Förderbescheid hat Sozial-Staatssekretärin Beate Bröcker heute in Stendal an Landrat Carsten Wulfänger übergeben.

 

Die Personalkosten werden über das Förderprogramm „Örtliches Teilhabemanagement“ aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus dem Landeshaushalt bezahlt. Die Sachkosten trägt der Landkreis.

 

Ziel ist, Teilhabebarrieren und Defizite festzustellen und Wege aufzuzeigen, wie Barrieren abgebaut werden können. Die Aufgaben, die dabei im Landkreis Stendal in den Blick genommen werden sollen, sind vielfältig: so soll eine zentrale Ansprechstelle für den Bereich Inklusion und die Vernetzung der verschiedenen Akteure in einem „Netzwerk Inklusion“ geschaffen werden. Der Landkreis will einen Aktionsplan erarbeiten, der Instrument zur schrittweisen Erreichung der Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention ist, und er will den Kommunen Anregungen zur Erstellung eigener kommunaler Aktionspläne geben.

Quelle: PM Ministerium Arbeit, Soziales und Integration