Neuigkeiten
09.05.2017, 20:29 Uhr
Hohem Engagement der Ermittlungsbehörden ist Festnahme zu verdanken!  
Haftbefehl in Magdeburg vollstreckt
Terrorverdächtige Syrer festgenommen

Zur heutigen Festnahme der zwei mutmaßlichen Mitglieder der islamistischen Terrorvereinigung Al-Nusra-Front in Magdeburg und Berlin, erklärt der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Chris Schulenburg:

 

„Dem hohen Engagement der Ermittlungsbehörden ist der Erfolg der zügigen Festnahme zu verdanken. Dafür gilt mein großer Respekt.  Es zeigt sich darin, dass die Ermittlungsbehörden sowohl in Bund und Ländern als auch auf europäischer und internationaler Ebene ausgezeichnet zusammenarbeiten. Die Vernetzung der Sicherheitsbehörden untereinander funktioniert. Dies gilt es zu verstetigen und weiter auszubauen. Dafür setzt sich die CDU-Fraktion weiter ein.

 

Deutschland ist kein Versteck oder Rückzugsort für ausländische Terroristen. Dies bedeutet auch, dass sogenannte Gefährder schnell isoliert und abgeschoben werden müssen. Sollte sich herausstellen, dass der in Magdeburg festgenommene Verdächtige Kriegsverbrechen und Morde im Ausland begangen hat, ist entsprechend mit ihm umzugehen. Wenn möglich, sollte er gleich den ausländischen Strafverfolgungsbehörden übergeben werden, damit er auch dort verurteilt wird.“